Das Aufnahmeverfahren

Anfragen wegen der Aufnahme in die Fort- oder Weiterbildung richten Sie bitte an die Leiterin des Arbeitskreises Frau Dr. Thea Bauriedl, Lützowstraße 27, 81245 München
(Tel. 089/886753, e-Mail: bauriedl.woelpert@t-online.de).

Bitte schreiben Sie mir (Thea Bauriedl) zunächst einen formlosen Brief, in dem Sie Ihre berufliche Vorbildung und Ihr Interesse an der beziehungsanalytisch orientierten Arbeit in Ihrem Berufsfeld darstellen. Informationsmaterial, das über die in dieser Website vermittelten Informationen hinausgeht, kann nicht verschickt werden.

Eventuell bekommen Sie dann von mir eine Rückfrage wegen weiterer Informationen, die sich auf den von Ihnen verfassten Brief beziehen. Sind bis dahin die Voraussetzungen geklärt, dann bekommen Sie eine Information darüber, ob derzeit ein für Sie passender Gruppenplatz frei oder geplant ist und bei wem – bzw. wann mit einem frei werdenden Platz gerechnet wird.

Wenn Sie dann weiter interessiert sind und uns näher kennen lernen wollen, werden Sie entweder einzeln oder zusammen mit den geplanten Gruppenteilnehmern zu Aufnahmegesprächen eingeladen. Das Aufnahmegespräch wird grundsätzlich von dem Gruppenleiter geführt, bei dem der in Frage kommende Platz frei ist. Sofern das Aufnahmegespräch in einer Gruppe stattfindet, ist es wie eine doppelstündige Sitzung der Kleingruppen zu bezahlen (siehe unter Kosten und Zahlungsmodus). Wenn das Aufnahmegespräch einzeln stattfindet, kostet es pro Stunde (50 Min.) 75,00 €.

Die Aufnahmegespräche dienen zum gegenseitigen Kennenlernen. Es geht darum, dass beide Seiten bzw. alle Teilnehmer und auch wir möglichst sicher sein können, dass die Zusammenarbeit voraussichtlich zufrieden stellend verlaufen wird.

Unmittelbar nach dem Aufnahmegespräch wird Ihnen unsere Stellungnahme telefonisch oder schriftlich mitgeteilt. Sollten auch Sie zu dem Schluss gekommen sein, dass Sie die Zusammenarbeit mit uns beginnen wollen, dann können Sie sich verbindlich anmelden. Ein entsprechendes Formular für die Anmeldung zur Fortbildung bekommen Sie von uns zugeschickt. Wenn Sie die Weiterbildung in Psychoanalytischer Paar- und Familientherapie an der Akademie für Psychoanalyse und Psychotherapie München e.V. absolvieren wollen, bekommen Sie von dort einen Weiterbildungsvertrag, der von beiden Seiten unterschrieben wird.

Wenn Sie sich bereits in einer Fortbildungsgruppe des AKBAM befinden und sich im Lauf dieser Arbeit für die Weiterbildung in psychoanalytischer Paar- und Familientherapie an der Akademie entscheiden, dann brauchen Sie dafür kein weiteres Aufnahmeverfahren zu durchlaufen, sofern der Leiter Ihrer Gruppe die Aufnahme in diese Weiterbildung empfiehlt.

Wenn Sie sich für die Aufnahme in eine frei vereinbarte Supervision interessieren, dann wenden Sie sich bitte direkt an den Supervisor bzw. die Supervisorin Ihrer Wahl.